Durchsagen aus einem höheren Bewusstseinsbereich:

„So habt ihr einen biologisch-physiologischen materiellen Körper, der der Träger eurer Sinne ist und der wichtig ist für die Darstellung in der Frequenz dieser Erde. Darüber hinaus habt ihr natürlich auch einen Körper, der nicht Träger der Sinne ist, aber mit diesem materiellen Körper eng verbunden ist. Diesen Körper nennt ihr Ätherleib. Er ist aus feinstofflicher Substanz, die aus den anderen Frequenzbereichen stammt und die Verbindung mit dem göttlichen Zentrum darstellt. Das ist euer Traumkörper, in dem ihr zwar auch Wahrnehmungen habt, die aber nicht mit den grobstofflichen Sinneswahrnehmungen zu vergleichen sind. Diese feinstofflichere Substanz ist dem Geistursprung viel ähnlicher. Über diesen „Körper“ gehen alle eure Vorstellungen, Gedanken, eure Phantasie und euer Denken. Der dritte „Körper (Bewusstseinskörper)“ wäre dann der Kern oder besser die Seele, die wiederum den Ätherleib belebt, der wiederum die Lebendigkeit des grobstofflichen Körpers ermöglicht. Die Seele ist nun nicht mehr feinstofflich, sie ist der Geistesfunke aus dem Zentrum. Das ist das Allesbelebende der ganzen Schöpfung. „MATERIAL“ des Universums: – Denn das Material für ein neues Universum ist nicht Materie, wie du sie jetzt erlebst, sondern Seelenenergie oder „Bewusstsein“= Geist, die ja auch zurück fließen muss, weil ja im Universum alles sich erhält. Es ist eine Seelenenergie ohne Gestalt, nur reine Energie, die so wieder neuen Intentionen zur Verfügung steht. Die anderen Seelenenergien erfolgen über die erlösten Gestalten, die im Gegensatz zu den ausgebrannten gereinigten Substanzen eine erneute Gestaltbestimmung in sich haben und so ein neues Universum erbauen.“