Schöpfung

Die Schöpfung ist zugleich Einheit als auch Trennung des Lebens durch die Ausschüttung der Urenergie einerseits und der Manifestation von Gestaltungen andererseits. Dabei dienen die bewusstseinsfähigen Geschöpfe dem Erkennen des Schöpfers, Gott, bis in die stärkste Verdichtung, dem Kosmos, in dem wir Menschen leben.

Körper – Ätherkörper

Durchsagen aus einem höheren Bewusstseinsbereich: „So habt ihr einen biologisch-physiologischen materiellen Körper, der der Träger eurer Sinne ist und der wichtig ist für die Darstellung in der Frequenz dieser Erde. Darüber hinaus habt ihr natürlich auch einen Körper, der nicht Träger der Sinne ist, aber mit diesem materiellen Körper eng verbunden ist. Diesen Körper nennt ihr Ätherleib. Er ist aus feinstofflicher Substanz, die aus den anderen Frequenzbereichen stammt und die Verbindung mit dem göttlichen Zentrum darstellt. Das ist euer Traumkörper,…

Read More

Jenseits / wohin wir gehen – das Gesetz der Wiedergeburt

Geburt und Sterben Alles Erschaffene besteht nur um der Seele willen, und alle Gestalten dienen allein dem Zweck, um darüber die göttliche Wahrheit und Liebe zum Ausdruck zu bringen. Denn dadurch, dass der göttliche Wille unaufhörlich in Allem wirksam ist, offenbart sich die Wahrheit über alle Manifestationen in der gesamten Schöpfung. Denn Alle Materie ist Seelensubstanz, aber in einem gerichteten und gefestigten Zustand, deren Bestimmung es ist, wieder ins ungebundene, rein geistige Sein zurückzukehren. Um das zu erlangen, muss sich…

Read More

Wie wird Geist zu Materie?

Ursache und „Erstbeweger“ der Schöpfung ist der Weltwille, dessen erster Ausfluss eine Urstrahlung ist, die noch in die Sphäre des spirituellen Absoluten gehört und als Grundursache nicht weiter hinterfragt werden kann. Denn wenn wir vom Absoluten sprechen, versagen alle wissenschaftlichen Vorstellungen und Messungen. Das Licht als Urphänomen ist im Universum eine erste wahrnehmbare Verwandlung des Absoluten, das alle Keime (Ideen) der gesamten Schöpfung in sich enthält und zugleich das Mittel ist, Reingeistiges in die Sichtbarlichkeit einer Schöpfung hinein zu ermöglichen.…

Read More

Unschärferelation von Geist und Materie

„In den eigenartigen kohärenten Zuständen von „Wellenpaketen“ gilt für die Quantenphysik die sogenannte „Unschärferelation“: Es ist die Vereinigung unvereinbarer Gegensätze zu einer neuen höheren Einheit. Kohärente Zustände liegen dabei mitten zwischen „Teilchen- und Wellenaspekt“. Dieses Prinzip gilt auch für die Erschaffung des Universums: Schöpfung ist auch ein „Prozesshaftes-Gleichzeitiges“ und insofern zugleich Einheit und Trennung der Liebe als Liebe in der Ausschüttung der Urenergie einerseits und der manifestierten Schöpfung als ein zu Liebendes andererseits. Die Liebe in der Ausschüttung ist das…

Read More

Inkarnation als Abstieg von Allseele und Allgeist

Der Abstieg Involution ist die „Einwohnung“ (das Einfließen) von Allseele und Allgeist in die Schöpfung, deren unterste Dimension der Kosmos ist. Hier wird aus der Involution des Geistes im wahrsten Sinne des Wortes die Inkarnation, die „Einwohnung ins Fleisch“. Es ist das Eintauchen einer Seele in den Menschen. In den Bewegungen der höheren Dimensionen des Universums, deren Substanzen ätherischer Natur sind, erfolgen daher nicht im wörtlichen Sinne Inkarnationen, sondern es handelt sich eher um ein „Absinken“ der Seelensubstanzen in eine…

Read More

Hierarchie / Struktur des Universums

„Die Himmlische Hierarchie“ nach Dionysios Areopagita Das Universum ist eine „Hierarchie“ unendlich vieler Bewusstseinsdimensionen, unter denen der Kosmos (unsere Welt) nur eine ist. Kosmos ist jener „materielle“ Frequenzbereich, der im Gegensatz zu allen anderen existierenden Frequenzbereichen des Universums für den Menschen einzig wahrnehmbare ist. Von diesen unterschiedlichen Bewusstseinsdimensionen, die im Universum in einer hierarchischen Struktur angeordneten sind, hat Areopagita eine faszinierende Darstellung erstellt, wie sie gerade noch dem menschlichen Verstehen zugänglich ist. Es ist die bedeutendste Offenbarung nach den Evangelien.…

Read More
Archiv